Impressionen vom Sponsorenlauf 2018

Bei angenehmen Lauftemperaturen und  herrlichem Sonnenschein drehten unsere Schülerinnen und Schüler eine Stunde lang auf dem Sportplatz des SV Concordia Ihrhove so manche Runde. 

In Anbetracht der großen Vielfalt bei Tempo, Kondition und bei der Art und Weise, wie die Runden bewältigt wurden (gelegentlich auch radschlagenderweise) 

erwarten wir gespannt die Höhe des Erlöses. Damit wollen wir die Umgestaltung des Schulhofs finanziell unterstützen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter danken den  vielen Helferinnen und Helfern für ihren Beitrag zum Gelingen des Sponsorenlaufes:

Den Mitgliedern des  Fördervereins, die für das leibliche Wohl sorgten und den Eltern, die die zahlreichen Kuchen gebacken haben, den Eltern, die uns beim Rundenzählen unterstützten, dem Platzwart, Herrn Ibelings, den Mitarbeitern des Bauhofs und allen Zuschauern, die unsere Schülerinnen und Schüler angefeuert haben, so dass sie mit viel Freude und Ausdauer bei der Sache waren.

Wir verabschieden uns...

Es folgen einige kreative Ergebnisse aus Unterricht und AGs:

Schatzsuche in den Pausen....

Bundesjugendspiele 2017-18

Unsere besten Läufer/innen, Springer/innen und Werfer/innen...

Malwettbewerb zum 40. Bottermarkt

Die Gewinner an der Seite von Frau Pruin, die den Wettbewerb angeregt hat.

...und hier einige der schönsten Bilder vom Jirover Bottermarkt. Mehr davon gibt es im Rathaus zu sehen.

Rucky Reiselustig in Ihrhove

- Ökumenisches Projekt                                       im Rahmen des Religionsunterrichts

Alle zwei Jahre beteiligt sich die Grundschule Ihrhove unter der Leitung von Frau Breer an der Kinderfastenaktion von MISEREOR. Bereits zum 10.  Mal wurden auch in diesem Jahr in allen Klassen Segenskarten und Lesezeichen gebastelt, Blumensamen in schön gestaltete Tütchen verpackt und Freunden und Verwandten zum Kauf angeboten.  Außerdem haben sich die Kinder am Beispiel von Sanhya aus Patna mit der Lebenssituation von Kindern in Indien beschäftigt. Für viele Kinder dort ist der Weg zur Schule lang und gefährlich. 

Bereits für 35 Euro im Monat kann eine Lehrerin (in Teilzeit) bezahlt werden, die dann die Kinder im Schreiben, Lesen und Rechnen unterrichtet bis sie groß genug sind um zur „richtigen“ Schule gehen zu können.

Insgesamt konnten aus dieser Aktion 1136,83 € an MISEREOR überwiesen werden.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Kindern und Erwachsenen, die dazu beigetragen haben,  weltweit benachteiligten Kindern durch bessere Bildung eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

 

Download
Weitere Informationen zum Projekt in Indien finden Sie im Download.
Projektinformation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 508.8 KB




Wir machen mit beim Schulengel