Schulprofil - Inklusive Schule


Inklusive Schule

 

In Niedersachsen begannen im Schuljahr 2013/2014 die Jahrgänge 1 (Grundschule) und 5 (weiterführende Schulen) aufsteigend mit der Umsetzung der inklusiven Beschulung - dem diskriminierungsfreien Zugang zur Regelschule. Das Konzept sieht die gemeinsame Unterrichtung von Schülerinnen und Schülern mit und ohne  Behinderungen in der Regelschule vor.  Die Schulen werden schrittweise mit zusätzlichen  Ressourcen ausgestattet um förderbedürftigen Kindern einen so genannten barrierefreien Zugang zu ermöglichen. Die Ressourcen beziehen sich in erster Linie auf die zusätzliche Zuweisung von Lehrerstunden (v.a. Förderschullehrerstunden) sowie auf die Qualifizierung der Lehrkräfte.